U3 Basis-Seminar: Die selbständige Bewegungsentwicklung orientiert an Emmi Pikler - am 11.03.24 in Köln

Was brauchen Säugling und Kleinkind von uns, damit sich eine stimmige und gesunde Bewegungsentwicklung vollziehen kann und welche Bedeutung hat sie für das Kind?
Was bringt das Kind mit und wodurch unterstützen bzw. hindern wir eventuell auch natürliche Gesetzmäßigkeiten?
Ergänzt von Film -und Foto-Material werden dann auch die Pikler- Bewegungsmaterialien konkret in ihren Möglichkeiten vorgestellt und die sorgsame Umsetzung in der Krippe bzw. Kita besprochen.
Die Kinderärztin und Kleinkindpädagogin Emmi Pikler hat über Jahrzehnte als Leiterin des Waisenheims ‚Loczy’ in Budapest alle entscheidenden Belange und Bedürfnisse im Leben des Säuglings und Kleinkindes erforscht und berücksichtigt.
Ihre Arbeit bietet wertvolle Anregungen und Orientierungen, Herausforderung und Entlastung und kommt vor allem den jüngsten Kindern zugute.

Termin: Montag, 11. März 2024 von 8:30 – 16:00 Uhr

Bei Interesse melden Sie sich bitte online verbindlich bis zum 11.02.24 an - link zum Anmeldeformular

Nach Ablauf der Anmeldefrist erhalten Sie eine Rechnung für die Teilnahmegebühr per mail! Die Teilnahmegebühr  beträgt 90,00€ pro Person.

Wir vergeben die maximal 14 Plätze in der Reihenfolge des Eingangs. Bei einem Rücktritt Ihrerseits bis zum 26.02.24 berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von 20,- €. Bei einer späteren Abmeldung handhaben wir es genauso, falls wir noch einen Ersatzteilnehmer finden. Andernfalls berechnen wir den vollen Fortbildungspreis. Eine Teilnahme ist erst nach Überweisung des Rechnungsbetrages möglich.

Bei Fragen oder technischen Schwierigkeiten melden Sie sich gerne !

 

Sonstiges:

Wir bitten Sie an diesem  Tag für Essen selber zu sorgen, für Getränke ist gesorgt.

Bitte tragen Sie bewegungsfreundliche Kleidung und warme  Socken für zwischendurch, wir bewegen uns barfuß!

 

 

Adresse: 
Institut für neue Arbeit e.V. – SSM
Düsseldorfer Str. 74 – Eingang im Hinterhof rechts
51063 Köln-Mülheim
Deutschland
Referent: 
Eva Schmale, Hengstenberg-Pikler-Gesellschaft
Kosten: 
90,-€