„Wir bewegen Kitas“ DAK-Gesundheit Projekt 2017

Im diesem Jahr wird das in 2016 gestartete bewegungspädagogische Präventionsprojekt „Wir bewegen Kitas“ in folgenden Bundesländern fortgesetzt: 

  • Hamburg (angrenzend Niedersachsen),
  • Bremen (angrenzend Niedersachsen),
  • Mecklenburg-Vorpommern (Schwerin, Güstrow),
  • Thüringen (Erfurt),
  • Berlin (3 Projekte),
  • Brandenburg (Cottbus),
  • Hessen (Frankfurt am Main, 3 Projekte),
  • Sachsen (Dresden, Leipzig),
  • Niedersachen (Göttingen).

Das Projekt gibt 20 Kindertagesstätten die Möglichkeit, nach einer Einführungsfortbildung in die Pädagogik von E. Hengstenberg und Dr. Emmi Pikler, im eigenen Haus die Holzspielgeräte für ein Jahr in der Kindergartenpraxis zu erproben. 

Neben der Einführungsfortbildung umfasst das Projekt eine halbtägige Hospitation (optional) in der Kita selbst, einen zweiten Fortbildungstag zur Vertiefung sowie zum Austausch untereinander. Die Fortbildungen sind für jeweils drei Personen gedacht und finden in den o.g. Orten zentral statt. Zur Anwendung der Pädagogik erhalten die Kitas bzw. Krippen ihr passendes Materialset direkt nach der ersten Fortbildung ins Haus geliefert. Die Eigenbeteiligung der Kita beläuft sich auf 300 € zzgl. 30 € für die optionale Hospitation.

Nach Ablauf der 12 - monatigen Leihfrist kann die Kita die Holzspielgeräte käuflich erwerben und darf dabei auf einen Zuschuss aus Projektmitteln i.H.v 500 € zurückgreifen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt, wenden Sie sich gerne mit Ihren persönlichen Fragen an die DAK-Gesundheit oder die Hengstenberg-Pikler-Gesellschaft:

HPG: Felix Overbeck - Telefon: 04346/367049 Email: felix.overbeck@hengstenberg-pikler.de und für die DAK: Patrick Förster - Telefon: 040–23962846 Email: hengstenberg@dak.de

Anmeldung: Schriftliche Anmeldung per Mail erbeten an projekt@hengstenberg-pikler.de 

Für 2018 sind die Bundesländer Baden-Württemberg (6 Projekte), Schleswig-Holstein (1 Projekt), Rheinland-Pfalz (2 Projekte) sowie das Saarland (1 Projekt) vorgesehen. Aufgrund der hohen Nachfrage werden wir auch wieder nach Nordrhein-Westfalen und Bayern zurückkehren. 

Weitere Infos finden Sie im Download.