Peter Fuchs

Lehrer, geb. 1952, Schweizer, seit 1985 mit meiner Familie (vier Kinder) in Deutschland; Mithilfe am Aufbau der Basisgemeinde Wulfshagenerhütten b.Kiel; seit anfangs der 90er Jahre Ausbildung zum Spielpädagogen nach Hengstenberg/Pikler durch Ute Strub, Berlin, und Uli Tritschler, St.Johann-Bleichstetten; Mitbeteiligung sowohl an der Entwicklung der Hengstenberg-/Pikler-Spiel- und Bewegungsmaterialien als auch an der Entwicklung einer Fortbildungsdidaktik bezüglich der Weitergabe der Hengstenberg-/Pikler-Arbeit an Eltern, pädagogische Fachkräfte, ErzieherInnen, LehrerInnen; Mitbeteiligung am Aufbau einer Hengstenberg-/Pikler-Bewegung in Deutschland aufgrund meines jahrelangen Engagements mit Kindern als Spielpädagoge zum einen, meiner deutschlandweiten Tätigkeit als Fortbildner für Halbtags- und Ganztagsseminare zum anderen sowie aufgrund meiner publizistischen Tätigkeit; Schwerpunkte meiner Arbeit der letzten Jahre: erstens die Initiierung, Begleitung und Auswertung von „Hengstenberg-Projekten“, zusammen mit den Unfallkassen, in Kindertagesstätten, Horten und Schulen in Sachsen-Anhalt und Brandenburg, zweitens Umsetzung und Weitergabe des Hengstenberg-Spiel- und Bewegungsansatzes an Schulen (Gemeinschaftsschule Fockbek); thematische Schwerpunkte: Bewegungs- und Spielerziehung nach Hengstenberg/Pikler, die Bedeutung des freien Spiels für das innere und äußere Gleichgewicht, Verstehen kommt von Stehen - Bewegungsförderung als Lernförderung. Veröffentlichungen u.a.: - Mit dem Körper lernen – Kindheit nachentfalten in der Bewegungsarbeit nach Elfriede Hengstenberg, in: Leibhaftig leben – Forum für Heil- und Religionspädagogik, Münster, 2007 - Entfaltung à la Hengstenberg – die Bedeutung des freien Spiels für das innere und äußere Gleichgewicht. Eine Projektdokumentation aus Sachsen-Anhalt, 2007 - Das Geheimnis der aktiven Aufrichtung aus eigenem Antrieb – Entfaltung à la Hengstenberg und Pikler, in: Praxis der Psychomotorik, Mai 2010.

Adresse: 
Peter Fuchs
Holand 6
24214 Tüttendorf
Deutschland
Ort: