Hengstenberg-Projekt Brandenburg

Auch im Jahr 13 nehmen wieder Kita – Einrichtungen aus dem Land Brandenburg am Projekt „Bewegung à laHengstenberg“ teil. In der ersten Januarwoche wurden in 5 Kita´s in Brandenburg die Kooperationsvereinbarungen mit der Unfallkasse Brandenburg unterschrieben. Der Vertrag verpflichtet die Kita zum Besuch von Fortbildungen, zur Erstellung einer Dokumentation und die Unfallkasse zur Übernahme der Kosten für das Ausleihen der Geräte sowie die Finanzierung der Fortbildungen, die unter der Leitung des Spielpädagogen Herrn Fuchs durchgeführt werden. Und das ist der Ansatzpunkt des Projektes: die Kinderwelt heute ist von Technik bestimmt, durchgeplant und örtlich festgelegt. Viele Kinder haben kaum oder gar keine Möglichkeiten mehr, das Spiel in der freien Natur zu genießen, auf Bäume zu klettern, zu schaukeln, das Gleichgewicht beim Balancieren zu erproben, zu erfahren, was passiert mit meinem Körper, wenn ich schwinge / schaukel. Kinder müssen diese wichtigen Erfahrungen erleben dürfen, mit allen Sinnen die sie haben! Sie müssen von selbst erkennen lernen, was kann ich schon und was noch nicht. Und wie stolz sind Kinder, wenn sie etwas ganz allein geschafft haben! Die immer so vorausschauenden, oft ängstlichen Augen der Erwachsenen, die so schnell helfenden Hände der Großen sind hierfür nicht immer hilfreich. Schnell nimmt man den Kindern vieles ab, lässt sie sich nicht selbst ausprobieren. Das ist in diesem Projekt für die Erzieherinnen wohl das Schwierigste, denn sie sind „nur“ die Beobachter und die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen, wieviel Überwindung und Anstrengung es die Kolleginnen und Kollegen in den Einrichtungen kostet.. und dann macht es auf einmal so viel Freude, den Kindern zuzusehen und zu beobachten, Eigenschaften an Kindern zu entdecken, die im alltäglichen Kita – Geschäft oftmals untergehen. Und ganz nebenbei lernen die Kinder aus ihrem eigenen Tun, machen Erfahrungen, soziale Kontakte werden geknüpft, Sprache entwickelt sich usw. Die Bildungsbereiche (Sprache, Naturwissenschaften, Körper und Gesundheit, musische / künstlerische Erziehung..) werden in jedem Fall angesprochen und die Kinder werden fit für die Schule gemacht. Bei Interesse können Sie sich direkt mit Unfallkasse Brandenburg in Verbindung setzen.

Adresse: 
Frau Richter
Unfallkasse Brandenburg
Müllroser Chaussee 75
15236 Frankfurt (Oder)
Deutschland
Referent: 
Peter Fuchs
Ort: